Ein typischer Bausonntag / Lattung OG

Wieder mal ein typisches Beispiel wie sich Planung und Realität von einander unterscheiden. Heute stand die Lattung im Obergeschoss auf der ToDo-Liste. Wir sind extra früh zur Baustelle gefahren, um heute auch mal früher Feierabend machen zu können. Soweit die Theorie. Es klappte eigentlich alles sehr gut. Büro und Kinderzimmer waren ja bereits komplett mit Latten versehen, im Badezimmer waren die Latten zumindest schon an der Dachschräge angebracht. Somit musste „nur noch“ das Schlafzimmer, der Flur und die Decke im Badezimmer mit Latten versehen werden. In der Dachschräge im Flur und Schlafzimmer waren die Latten recht zügig angebracht, aber dann kam es. Die Latten werden ja durch die Räume hindurch oberhalb der Zwischenwände, unterhalb der Deckenbalken durchgeschoben. Das klappte in der Schräge noch recht gut. Aber auf Deckenniveau ging dann gar nichts mehr. Hier war der Abstand zwischen Zwischenwand und Deckenbalken zu gering, um die Lattung durchführen zu können. Dolle Wurst! *seufz – Jede Latte musste also jetzt an den Zwischenwänden gestückelt werden und damit diese noch zwischen Decke und Zwischenwand geschoben werden konnte, musste auch jede Latte an den Enden angehobelt werden und das nicht zu knapp. Wir waren echt begeistert. Aus dem frühen Feierabend wurde dann 21:30 Uhr. Hat ja super geklappt. *seufz

Aber nichts desto trotz können wir die Lattung nun auf unserer ToDo-Liste als erledigt kennzeichnen. Juhu!

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: