Ein bischen Putz

Den Flur im Keller wollen wir mit Goldband Putz von Knauf verputzen. Kalkuliert sind dafür zehn bis elf 30kg Säcke Goldband. Diese habe ich heute im Baustoffhandel mal gekauft und zur Baustelle verfrachtet. Und so sieht dann ein Kofferraum mit neun Säcken Putz aus:

Goldband Säcke im Kofferraum

Die Wände werde ich vor dem eigentlichen Verputzen mit Betonkontakt vorbehandeln bzw. streichen (ist ein Tipp von André). Soll eine bessere Haftung für den Putz, speziell auf unseren glatten Betonwänden erzeugen.

5 Kommentare bisher »

  1. Tanja & Enrico sagt

    am 15. März 2011 @ 09:36

    Hi Marcel,

    ich spiele auch mit dem Gedanken für den Keller Gips-Putz zu verwenden. Allerdings ist der aufgrund der hohen Feuchtigkeitsaufnahme dafür ja eigentlich nicht geeignet bzw. von Fachleuten wird von der Verwendung im Keller abgeraten. Hast du da Erfahrungen?

    Warum willst du die Betonwände verputzen, glatter als jetzt werden sie dadurch nicht? Ggf. Beschädigungen oder Fugen mit Betonspachtel schließen – fertig. Spart Arbeit und gibt ein gutes Ergebnis zum Überstreichen oder tapezieren …

    Grüße Enrico

  2. Marcel sagt

    am 15. März 2011 @ 12:00

    Hallo, Enrico.
    Ich würde den Gips-Putz alleine deswegen schon nicht verwenden, weil er viel teurer als herkömmlicher Putz ist und ich darüber hinaus auch keinerlei Vorteile dafür sehe. Persönliche Erfahrungen habe ich bzgl. Gips-Putz & Keller noch keine.
    Dein Einwand bzgl. der Betonwand lasse ich mir mal durch den Kopf gehen. Für den Verputzer ist es kein großer Aufwand die Wand auch noch flott mit zu verputzen. Vll. ist es so auch für den Verputzer einfacher – was ich allerdings nicht weiß – weil er dann nicht so auf die saubere Kante zur Betonwand achten muss.

    Schöne Grüße,
    Marcel

  3. Tanja & Enrico sagt

    am 15. März 2011 @ 15:23

    Aber wenn ich das auf dem Bild richtig sehe, hast du doch Fertigputzgips gekauft?

    Die Vorteile von Gipsputz sind die leichtere Verarbeitung (ich möchte selber putzen) und eine glattere Oberfläche.

    Grüße Enrico

  4. Marcel sagt

    am 15. März 2011 @ 16:30

    Hi, Enrico.

    Hast natürlich Recht – hatte gedacht, dass Du den Rigips-Gips meintest (der von ProHaus zum Verspachteln mitgeliefert wird) – sorry (hab ich mich mal gekonnt verlesen)! Ich kenne es nur so, dass man Gold- oder Rotband von Knauf zum Verputzen verwendet. Meine Eltern haben damals Stein-auf-Stein gebaut und dabei wurde vom Verputzer nur Goldband verwendet. Übrigens, der 30kg-Sack Goldband von Knauf liegt im Baustoffhandel bei unter 8,– €.

    Schöne Grüße,
    Marcel

  5. Tanja & Enrico sagt

    am 16. März 2011 @ 15:22

    : ) – hatte mich nur gewundert …

    Dann werde ich den auch verwenden.

    Danke und Grüße

    Enrico

Komentar RSS

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: