Garagentür eingebaut

Heute Abend habe ich zusammen mit meinen beiden Azubis Max und Sebastian die schwere Hörmann Feuerschutztür zur Terasse hin in die Garage eingebaut. Dazu musste ich mir nochmal die Flex schnappen und an einigen Stellen etwas von dem Klinker wegflexen. Die Hörmanntür hat an mind. vier Stellen kleine Ausbuchtungen (z.B. für das Schloss) für die es Platz zu schaffen galt. Danach musste der schwere Klotz in die entsprechende Position gehieft werden. Es stellte sich heraus, dass das gute Stück 1,3cm höher musste, als das aktuelle untere Niveau. Also flott ein Stück Spanholz unter die untere Leiste gelegt. Schon passte es von der Höhe (schon fast zu gut…). Nun musste am Rahmen auf beiden Seiten jeweils vier Stahlprofile nach innen gebogen werden (finde das sehr doof gelöst), an denen dann die Tür mit dem Mauerwerk verbunden wird. Leider sind diese Profile aber nicht lang genug, um sie bis zum „richtigen“ Mauerwerk (Kalksandsteine) hin zu biegen, so dass die Tür nun am Klinker fest gedübelt wird.

Gesagt getan. Nach einigem Hin und Her war die Tür dann irgendwann an der richtigen Stelle und konnte von mir verschraubt werden. Nun musste nur noch der Griff und die Dichtungen innerhalb des Rahmens eingebaut werden. Wir werden die Tür nach dem Einzug dann mal in dem passenden Grau streichen, wie auch all unsere Fenster bisher (auch die in der Garage), damit das dann eine passendes Optik ergibt.

Garagentür (Sicht zur Terasse hin)

1 Kommentar bisher »

  1. Bautagebuch Fronhoven » Bilder-/Foto-Update Teil 3 sagt

    am 8. Juli 2011 @ 09:25

    […] habe ich noch das versprochene Foto von der eingebauten Garagentür im Artikel Garagentür eingebaut […]

Komentar RSS

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: