Gebäudesystemtechnik / BUS-Systeme / Haussteuerung 2

Der LCN-Bus (Local Control Network) ist ein weiteres Gebäudebussystem, welches mir durch einen Arbeitskollegen ans Herz gelegt worden ist. Der Vorteil gegenüber dem „normalen“ KNX System ist, dass LCN nicht die Grundinstallation einer separaten Busleitung erfordert. Für die Busleitung wird einfach eine zusätzliche Ader des Standard-NYM-Kables verwendet und somit ist ein extra Leitungsnetz für den LCN-Bus nicht erforderlich. Die Datenader wird als Netzader behandelt und darf deshalb nach VDE mit der 230V-Installation gemeinsam geführt werden. Außerdem benötigen LCN-Module keine zusätzlichen Netzteile, da Sie direkt an das verlegte Unterputzkabel angeschlossen werden.

Das liest sich ja soweit ganz gut. Wir werden uns mal weitere Unterlagen zukommen lassen und mal durchrechnen, was das Spielchen denn voraussichtlich kosten wird.

Andre, ein Kumpel und unser Elekriker, rät mir zu der Moeller oder Siemens Lösung, da diese kostengünstiger ist, sich jederzeit erweitern oder auch nachrüsten läßt. KNX benötigt zusätzlich eine 24 Volt Steuer- bzw. Busleitung, LCN eine vorhandene NYM-Ader und die Siemens und Moeller Lösungen machen das Ganze über Funk. Kein einfaches Thema! Welche Lösung ist nun DIE richtige, vom Preis-/Leistungsverhältnis die beste und auch noch die effektivste?

1 Kommentar bisher »

  1. baoson sagt

    am 21. Juli 2010 @ 10:09

    hi ihr beiden,

    das ist ein sehr interessantes thema. wir müseen in ca. 1 monat entscheiden, was wir in unserem haus wollen. das scheint mir…wenn ich den bericht so lese nicht einfach zu sein. ich hoffe es kommen noch mehr berichte über die elektro installation.

    gruss

Komentar RSS

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: