Versorger: Telefonanschluss

MMMmmmhhh, Telefonanschluss. Sehr interessantes und auch wichtiges Thema, denn wie wird das nun richtig laufen? Zur Zeit nutzen wir in unserer Wohnung einen 1&1 DSL/ISDN Komplettanschluss. Am neuen Wohnort würden wir gerne 1&1 weiter nutzen. Jetzt brauchen wir natürlich JEMANDEN, der uns den Telefonanschluss bis an das und dann auch in das Haus legt und dort anklemmt. Ist es richtig, dass soetwas weiterhin NUR und AUSSCHLIESSLICH von der Deutschen Telekom durchgeführt wird? Hat da jemand zu dem genannten Thema Erfahrungen gemacht?

Ich habe tatsächlich auf der Telekom Webseite im Bereich „Hilfe & Service“ eine FAQ gefunden, die sogar eine Checkliste für Bauherren beinhaltet. Zum unterschriebenen Auftrag benötigt das Magenta T noch einen Grundstück-Nutzungsvertrag (GNV), eine Erklärung zur Bereitstellung des Gebäude-Potenzialausgleichs, eine Erklärung zum Haftungs-Gewährleistungsausschluss für die Arbeiten, die nicht von der Telekom ausgeführt wurden und einen Lageplan mit eingezeichnetem Neubau sowie einen Grundriss vom Keller mit Kennzeichnung der Lage der Hauszuführung (Hausanschlussraum).

4 Kommentare bisher »

  1. baoson sagt

    am 6. September 2010 @ 14:05

    Es stimmt was Du schreibst….nur T-Com darf die Telefonleitung legen. Da ist man immer fran gebunden. Wie teuer das wird weiss ich nicht. Bei unserer Baustelle wird das direkt vom Baträger mitgenommen.

    Gruss und weiterhin viel Spass.

  2. Bautagebuch Fronhoven » Versorger: Telefonanschluss: Telekom sagt

    am 7. September 2010 @ 20:23

    […] also wie ich im Artikel vom 05.09.2010 bereits berichtet habe, kann man auf der Telekom Webseite einen sogenannten […]

  3. Daniel sagt

    am 7. September 2010 @ 21:14

    kostet um die 300 Euros, Erdarbeiten exclusive, um die muss sich der Bauherr kümmern. Leitung kommt immer von der Telekom, aber man muss keinen Anschluss bei denen beauftragen fürs eigentliche Telefon, auch wenn manche da einem das wohl weiss machen wollen. Kannst also direkt 1&1 beauftragen, sobald der Anschluss liegt und fertig gemeldet worden ist.
    Vielfach macht übrigens der Energieversorger der dir den Stromanschluss legt das Telefon gleich mit. Erkundige dich doch mal bei dem, ob sie das bei dir auch anbieten. Dann bekommste von dem auch gleich die benötigten Formulare (hier nur der Grundstücksnutzungsvertrag und der eigentliche Auftrag) und brauchst nicht versuchen bei der Bauherrenhotline jemanden zu bekommen.

  4. diana sagt

    am 9. September 2010 @ 13:45

    Na dann noch viel Erfolg, ich habe mit 1&1 wirklich nicht die besten Erfahrungen gemacht. Im Gegenteil: wenn ich könnte, würde ich mich von diesem Anbieter bis zum Horizont distanzieren. Mieser Servise und keinerlei Entgegenkommen. Da macht Herr Davis mit seiner Werbung seine Überzeugungsarbeit umsonst. Wünsche euch aber weiterhin viel Erfolg, vielleicht habt ihr ja mehr Glück. Grüße, Diana

Komentar RSS

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: