Unser Briefkasten ist da…

Ja, wir haben es getan – auch wenn er teuer war/ist. Wir haben den Burg Wächter Briefkasten Verona gekauft. Jenny hat im Internet ein noch günstigeres Angebot gefunden, so dass wir einfach zugeschlagen haben. Und nun ein paar Tage später ist das Schmuckstück auch schon hier.

Anders als erwartet, benötigt der Briefkasten keinen 230V-Anschluss, denn die Innenbeleuchtung wird lediglich über eine kleine Glühlampe, die von einer Batterie gespeist wird, realisiert. Der Briefkasten an sich macht einen sehr wertigen Eindruck.

2 Kommentare bisher »

  1. Rofl sagt

    am 3. November 2010 @ 23:37

    Hallo,

    würdet ihr den Biefkasten wieder kaufen?
    Was habt ihr dafür bezahlt und wo gekauft?
    Ist das Brieffach groß genug für so um die 10 Briefe?
    Passt in das Zeitungsfach ein C4 Umschlag oder A4 Magazin?

    Danke,

    Rolf

  2. Marcel sagt

    am 4. November 2010 @ 23:51

    Hi, Rolf.

    Im Moment können wir Deine Fragen eigentlich nicht wirklich beantworten, da wir das gute Stück ja noch gar nicht aufgehangen haben. Der Briefkasten befindet sich noch im Karton. Das Aufhängen werden wir frühestens tun (können), wenn unsere Fassade verklinkert wurde. Gekauft haben wir den Briefkasten im Internet über einem eBay-Shop. Zehn Briefe fasst der aber bestimmt und einen A4 Umschlag müsste das Zeitungsfach auch „schlucken“.

    Schöne Grüße,
    Jenny & Marcel

Komentar RSS

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: