Thema „Mülltonnen“

Typisch Deutschand: Man ist ein echter Narr, wenn man der naiven Meinung ist, dass man bei ein und der selben (Behörden-)Stelle sowohl die Graue Tonne (Restmüll), wie auch die Gelbe Tonne (Grüner Punkt) und die Blaue Tonne (Altpapier) bestellen kann. Nein, für jede Tonne ist jemand anders verantwortlich (zumindest ist das in unserer Kommune der Fall). Für die Stadt Eschweiler teilt sich das wie folgt auf:

  • Graue Tonne: Steuerabteilung der Stadt Eschweiler
  • Gelbe Tonne: Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG
  • Blaue Tonne: RegioEntsorgung

Für die graue Tonne dackelt man also zur Stadtverwaltung. Dort wird dann der Bescheid über die Grundbesitzabgaben benötigt – ist doch logisch, oder? Hat man alle Angaben gemacht, erhält man eine sogenannte „Verhandlungsniederschrift“. Zusätzlich habe ich noch einen Fragebogen für die Festsetzung der Niederschlagswassergebühren erhalten, den ich bis Mitte Juni wieder ausgefüllt zurücksenden muss. Die gelbe Tonne kann man nur per eMail oder per Post beantragen und für die blaue Tonne muss man eine Hotline (mit tollem endlos langem sprachgesteuertem Menu) anrufen. So wird es zumindet nicht Langweilig… Und wir bekommen jetzt alle drei Tonnen an unterschiedlichen Tagen – egal, hauptsache die Teile stehen irgendwann vor der Haustür.

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: