Treppe beleuchtet

Heute haben wir endlich die Zeit gefunden, um die Einbauspots in der Flurwand einzubauen. Prinzipiell war die Montage auch gar kein Problem, wenn man mal von der Kniffligkeit mit dem obersten Spot absieht. Dieser hat seinen Platz nämlich genau zwischen den beiden Zuleitungen / Wasserleitungen der Dusche innerhalb der Wand gefunden. Und da hat man dann beim Bohren ein ganz mulmiges Gefühl. Aber es ist alles gut gegangen. Hier bestätigte sich mal wieder, dass eine gute Dokumentation (Notieren der Balkenabstände und der Lage der Kabel) und viel viele Fotos während der Bauphase (auf denen man die wichtigen Details sehen kann (Balken, Rohre, Kabel, etc.) die halbe Miete ist. Auf der langen Seite haben wir jetzt drei Spots eingebaut, auf der kurzen Seite einen. Das Gehäuse bzw. der Einbauspot stammt  von SLV. Als Leuchtmittel habe ich „G4 Downlight 10 LEDs, 1.8W, 12 V“ von Lumitronix verwendet und als Treiber habe ich mich für das „Einbau-Netzgerät 1.5A 12V= IP67“ entschieden. Das Netzgerät wird jetzt von unserem Room Manager gesteuert – so haben wir jetzt alle Möglichkeiten (Zeitsteuerung, Fernbedienbarkeit, „Normal“ Schaltbar, Anwesenheits-Simulation, etc.).
Wir finden das Resultat kann sich sehen lassen. Was meint Ihr?

6 Kommentare bisher »

  1. Tanja & Enrico sagt

    am 17. Oktober 2011 @ 22:52

    Das sieht richtig schick aus!

    Lass ihr das Licht die ganze Nacht brennen?

    LG

  2. Marcel sagt

    am 18. Oktober 2011 @ 17:18

    Nein, wir lassen das Licht nicht die ganze Nacht durch brennen. Es wird zeitgesteuert ein und ausgeschaltet und lässt sich darüberhinaus auch noch manuell (per FB oder Schalter) ein- und ausschalten.

  3. Yury sagt

    am 7. Juni 2012 @ 23:07

    Wo wird das trafo versteckt?

  4. Marten sagt

    am 11. Juni 2012 @ 19:14

    Wo habt ihr das Netzteil verbaut? Direkt daneben (wegen Kabel – Querschnitt..)

    Gruß,
    Marten

  5. Marcel sagt

    am 12. Juni 2012 @ 22:19

    Hallo, Marten.
    Den Trafo habe ich im Keller in einer eigenen Verschaltdose eingebaut. Von den Lampen aus führt JEWEILS eine NYM-Leitung ‚runter in den Technikraum/Keller. Dort sind diese dann mit Hilfe von WAGO-Klemmen an dem Trafo angeschlossen.

    Schöne Grüße,
    Marcel

  6. Marcel sagt

    am 12. Juni 2012 @ 22:22

    Hallo, Yury.
    Den Trafo habe ich im Keller in einer eigenen Verschaltdose eingebaut oder wie du es nennst „versteckt“. Von den Lampen aus führt JEWEILS eine NYM-Leitung ‚runter in den Technikraum/Keller. Dort sind diese dann mit Hilfe von WAGO-Klemmen an dem Trafo angeschlossen.

    Schöne Grüße,
    Marcel

Komentar RSS

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: