Baumarkt Sightseeing

Es ist Samstag. Wir haben erst ab 18 Uhr den ersten Termin. Also, was steht an? Richtig – Baumarkt Sightseeing. Nach dem Frühstück starteten wir unsere Tour im Bauhaus in Würselen. Dort verbrachten wir auch mehr als eine Stunde zwischen Fliesen, Feinsteinzeug, Mosaiken, Fliesenzubehör, Laminat, Parkett, Dielen, Duschwannen, Badezimmer Möbel, Armaturen, Duschen, Brausen, Hausnummern, Klingeln, Rauchmelder und Briefkästen.
Feinsteinzeug im BauhausWir waren gerade zwei Minuten da, als ich ein paar Fliesen inkl. Preisschild mit dem Mobiltelefon abfotografierte und ein freundlicher Bauhaus Mitarbeiter mich darauf aufmerksam machte, dass das Fotografieren hier nicht erlaubt sei. Watt??? Habt Ihr schon mal im Eingangsbereich eines Baumarktes gelesen, dass das Fotografieren verboten sei? Wir nicht… (was ja nichts bedeutet). Da war ich ja schon wieder bedient. Aber der Bauhaus Heini bot mir wohl an, dass ich eine Musterfliese mitnehmen könnte (und wie ich später dann noch im Markt selber gelesen habe, kostet diese Leihgabe 2,50 €). Dolle Wurst. Egal, wir haben uns davon nicht beirren lassen und unseren Rundgang durch den Baumarkt fortgesetzt.

Anschließend haben wir uns zu Hause kurz gestärkt, bis es dann nach Niederzier zum Hornbach ging.
Parkett bei HornbachDort haben wir uns zuerst auf die Fliesen und das Feinsteinzeug gestürzt. Hier wurden wir aber mal so gar nicht fündig. Die vorhandene Auswahl hat uns hier nicht überzeugt. Weiter ging es zu den hölzernen Bodenbelägen. Und wieder einmal, so wie zuvor schon im Bauhaus, haben wir uns in Parkettboden verguckt. Wenn der nur nicht sooo viel teurer wäre, wie einfaches Laminat. Aber toll sieht er aus. Mal sehen, ob dafür noch Geld übrig bleibt. Esche und Eiche sind da unsere Favoriten. Weiter haben wir uns hier noch Bäder, Badmöbel, Bade- und Duschwannen und Duschtüren angeguckt, bevor es dann zu den Briefkästen, Hausnummern, KG-Rohren etc. ging. Übrigens, auch bei Hornbach kann man sich Musterbeläge (ist uns beim Parkett aufgefallen) für 5,– € mitnehmen. Hier ist das aber eine Kaution, die man wieder zurück erhält, wenn man das Muster wieder zurück bringt.

Alles in allem ein sehr aufschlussreicher Tag, in dem wir mal Preise verschiedenster (Bau-)Materialien miteinander vergleichen konnten, das eine oder andere Foto von Fliesen schießen konnten und uns nun etwas besser vorbereitet für die Bemusterung am 25.08. fühlen. Wir haben geplant in den nächsten Tagen und Wochen noch einige Male uns auf den Weg zu Baumärkten u.ä. zu machen, um einfach vergleichen zu können.

1 Kommentar bisher »

  1. Daniel sagt

    am 8. August 2010 @ 12:21

    Also ich hab das Schildchen mit dem Fotografieren verboten durchaus schon öfter gesehen… und ignoriert 😉 Die Verkäufer die so vorbei gekommen sind haben auch nix gesagt, wobei ich meist geschaut hab das einfach keiner da ist (bei den meisten Baumärkten ja auch nicht schwer) und das tolle Kamera-Auslöse-Geräusch abgeschaltet. Zu Zeiten der Praktiker-Preisgarantie war das noch ganz hilfreich, wenn man mit den Hornbach-Fotografien dann bei Praktiker den Preis drücken konnte 😉

Komentar RSS

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: